IGE Mernes. Stephan Weigand, AMC Bad Windsheim

Hofmann und Weigand rasen in der Hitze allen davon

Mernes (red) - Den Helm aufzusetzen und die Schutzkleidung anzuziehen muss eine Qual gewesen sein: Bei tropischen Temperaturen von 39 Grad fand am Wochenende der sechste Lauf der Meisterschaft Interessengemeinschaft Enduro im hessischen Mernes statt. Zahlreiche Rennfahrer des Auto- und Motorrad-Clubs (AMC) Bad Windsheim nahmen teil. Erneut mit einem ersten Platz überzeugte Niclas Hofmann bei den Kindern. Stephan Weigand stand ebenfalls ganz oben auf dem Podest.
Dankbar nahmen die rund 300 Teilnehmer die befahrbare Dusche an, die für ein wenig Abkühlung sorgte. Die Fahrzeiten wurden bei nahezu allen Rennen wegen der Hitze verkürzt. Die Veranstalter hatten die Strecke zudem stark bewässert, auf schmieren Untergrund kam es deshalb zu zahlreichen Ausrutschern. Stürze machten AMC-Piloten René Bottek in der Klasse der neun- bis 13-Jährigen zu schaffen. Er erreichte Platz neun. Sein Teamkollege Hofmann hatte weniger Probleme, er wurde Erster. Lilly Conrad, Hofmanns stärkste Gegnerin in der Gesamtwertung, wurde Sechste. Beim Jedermannlauf ließ Hans Hofmann auf seiner Kawasaki die Masse des Feldes hinter sich. Er erreichte mit Platz 18 nach zwei Stunden Fahrt sein bestes Saisonergebnis. In Klasse 6 Battle of Twin erreichte das Team Kai Markert/Sebastian Bannewitz Rang 7 von 38. Wie erwartet gewann die Zweizylinder-Klasse Stephan Weigand vor Michael Hofmann, wegen eines Elektronikdefekts musste Niklas Wagner bereits nach drei Runden den dritten Platz an Uwe Wirth abgeben und fand sich auf Platz sieben wieder. Rang vier ding an Dirk Wagner vor Ludwig Stahl. Jörg Völker wurde Sechster. Bei den Senioren wurde Michael Hofmann aufgrund technischer Probleme Zweiter und musste seinem Dauerrivalen den ersten Rang überlassen. In der Klasse Oldies Ü50 kassierte Günther Fluhrer, der für das Team Kolb startete, wegen zehn Sekunden Fahrzeitüberschreitung 100 Strafpunkte und landete auf Platz zwölf.